Loading...

Wilde Natur und finnische Flora in den Bepflanzungen der Messehalle stark vertreten

2019-01-15T08:08:38+00:0015.1.2019|

Bei der Erkundung der finnischen Halle auf der Grünen Woche lohnt es sich, auf Details zu achten. Rund um den Restaurantbereich finden Sie auffällige Innenbegrünungen von Laura Väinölä, einer Designerin, die mit natürlichen Materialien und Pflanzen arbeitet.

Laura Väinölä, die Designerin von Flora & Laura, hat einen soliden Hintergrund in Grafik und Design. Sie wurde 2016 von Design Forum Finland als „Junger Designer des Jahres“ ausgezeichnet. Ein häufiger gemeinsamer Nenner ihrer Werke sind oft Pflanzen, sei es Rauminstallation, Fotoshooting oder Eventdesign.

Bei der Gestaltung der Gründekorationen für die finnische Halle wählte Väinölä die Hochbeete von Kekkilä, Repräsentanten für finnisches Design, als Grundlage für ihre Entwürfe. Die Kekkilä-Hochbeete wurden vor weniger als einem Jahr auf den Markt gebracht und ihr metallisches, schlichtes und stilvolles Design ist auf reges Interesse gestoßen. Ein Hochbeet eignet sich für verschiedene Arrangements im eigenen Stil. Die Pflanzen werden verwendet, um ein bestimmtes Ambiente zu schaffen, wie das Ergebnis von Väinöläs Arbeit in der finnischen Halle zeigt.

„Die Kekkilä-Hochbeete heben die Pflanzen höher an, als dies mit traditionellen Blumentöpfen möglich ist. Viele Menschen bewegen sich im Ausstellungsbereich, und so werden die Anpflanzungen wunderschön präsentiert“, sagt Väinölä.

Väinölä arbeitete mit der Werbeagentur Hasan & Partners an den Konzeptfotos der finnischen Halle, die finnische wilde Natur ausstrahlen und die auch auf dieser Internetseite ausderwildnis.fi genutzt werden.

„Mit den waldähnlichen Bepflanzungen in der Messehalle wollte ich die gleiche Art von Wildnis darstellen, gleichzeitig aber auch den Wald und die saubere Natur in den Mittelpunkt stellen. Die finnische Flora ist in den Anpflanzungen stark vertreten“, sagt Väinölä.

„Die endgültige Auswahl der Pflanzen wird erst vor Ort getroffen, aber es ist geplant, Nadelhölzer, Gräser, Moose, Sträucher und essbare Elemente zu verwenden. Ich möchte auch Hafer hervorheben, der ein wichtiger Exportartikel für Finnland ist“, fügt sie hinzu.

Bei der Eröffnungszeremonie der Messe wird es auf den Tischen auch essbare Skulpturen von Väinölä geben.

Weitere Informationen zu früheren Arbeiten von Laura Väinölä: www.floraandlaura.com

Die Hochbeete sind Teil der von Kekkilä und dem Planungsbüro Pentagon entwickelten Produktfamilie Creative Garden, die eine grüne Dekoration in einer Vielzahl von Räumen ermöglicht. Sie eignen sich sowohl für Innenräume als auch für überdachte Außenbereiche, und einige können mit eleganten Pflanzenhalterungen und Leuchten ausgestattet werden. Hier erfahren Sie mehr (auf Finnisch) www.kekkila.fi/kauppa